Kurt Heppke

BlackBerry, der Enterprise Server (BES) und der Internet Service (BIS)

 

Java ME ist eine Standardplattform, die häufig genutzte Java-APIs für verschiedene
Arten von drahtlosen und eingebetteten Geräten definiert. Eine Java-ME-Anwendung
auf einem BlackBerry-Gerät wird in der Virtual Machine ausgeführt. Diese virtuelle
Maschine stellt sämtliche Runtime-Dienste für die Anwendungen bereit und übernimmt
Funktionen wie typische Speicherzuordnungen, Sicherheitsprüfungen und die Speicherbereinigung (Garbage Collection).
BlackBerry-Geräte unterstützen den Java ME-MIDP-Standard (Mobile Information
Device Profile) gemäß der Definition in JSR (Java Specification Request) 118. Der Java
ME-MIDP-Standard liefert eine Kerngruppe von Java-APIs, die von einer Reihe mobiler
Geräte unterstützt wird, unabhängig vom jeweils zugrunde liegenden Betriebssystem.
Entwickler können daher eine Java-Anwendung mit den MIDP-Standard-APIs erstellen
und diese Anwendung dann auf vielen verschiedenen Arten von Geräten ausführen.

BlackBerry-Geräte unterstützen außerdem eine Menge von APIs, die nicht zu den
JSR-Standarddefinitionen gehören und einen größeren Funktionsumfang als die MIDPAPI-Standardbibliotheken bieten.

Unbenannt-1    blackberry-bold-9000a  blackberry-bold-9000

Die Anwender verwenden den BlackBerry Enterprise Server, den BlackBerry Internet
Service oder auch beide Dienste auf einem Gerät.

Die BlackBerry Enterprise Solution (BES) ist eine firmeninterne Lösung, die z.B. auf einem Microsoft Exchange Server und dem Enterprise Server von BlackBerry basiert. Für Testzwecke kann man diesen Enterprise Server umsonst bekommen (allerding nur für ein(!) Gerät. Den Microsoft Exchange Server gibt es auch für ein Gerät nicht umsonst.

Der BlackBerry Internet Service (BIS) ist so etwas wie eine Enterprise Solution die ein Telephonprovider zur Verfügung stellt. Hierzu ist keine eigene Installation notwendig, sondern nur eine Anmeldung beim Provider.

Man kann auf einem Gerät zwischen BES und BIS hin und herwechseln, etwa über den Browser (jeder Zugang hat einen eigenen Browser – es gibt auch einen WAP Browser) oder man kann den Zugang auch über die Programmierung erzwingen.

Realisierung einer Community-Anwendung für mehrere Geräte von BlackBerry:

gloooLogo

One Comment

  1. Pingback: I thought about this